BMG

deutsch english русский



Menschen sind fast überall auf der Welt fremd. Wer inmitten der Fremde einen Ort der Freundlichkeit findet, spürt Segen und Sicherheit. Gott öffnet jedem Fremden die Tür – von Gott kommt GASTFREUNDSCHAFT und deshalb wollen wir gastfreundlich sein.

Das Menno-Heim

Die Berliner Mennoniten-Gemeinde hatte lange kein eigenes Gebäude. Erst Ende der 1950er Jahren konnte sie mithilfe von mennonitischen und anderen christlichen Geschwistern und Institutionen das Haus erwerben, in dem jetzt Gottesdienstraum und Gästezimmer sind: das Menno-Heim in seinem Garten.

Das Menno-Heim ist für uns Heimat. Es ist ein Ort zum Wohlfühlen, ein Ort der Gemeinschaft, ein Ort des Friedens und des Feierns. Hier kommen wir zusammen, um Gottesdienste zu feiern, um Freizeit zu gestalten, um Sitzungen zu halten und Feste zu begehen. Es ist nicht nur „unser“ Menno-Heim, sondern auch ein „Heim für Viele“.

Ein „Heim für Viele“

Die Räume können für Veranstaltungen genutzt werden. Außerdem können größere und kleinere christliche Gruppen und Einzelpersonen bei uns übernachten. Weitere Informationen dazu bekommen Sie bei den Heimeltern unter der Telefonnummer 030 7725058.

Vergesst die Gastfreundschaft nicht, denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.
Hebräer 13,2